Mit drei Promille zur Polizei: Fahrer verliert Führerschein
DPA
Ein Führerschein und ein Autoschlüssel auf einem Fahrzeugschein. Foto: Marius Becker/dpa/Symbolbild
DPA

Bochum (dpa/lnw) - Ein betrunkener Mann ist bei der Bochumer Polizei mit seinem Auto vorgefahren. Der 60-Jährige sollte zu einer Anhörung wegen Unfallflucht ins Präsidium kommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann erschien auch pünktlich zu seinem Termin am Montagvormittag - doch während des Gesprächs bemerkte ein Beamter Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,08 Promille. Der 60-Jährige gab an, am Vorabend auf einer Party getrunken zu haben. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher.

SOCIAL BOOKMARKS