Nahaufnahmen: Werkschau mit Fotografien von Martin Schoeller
DPA
Der Fotograf Martin Schoeller steht nach einem Pressetermin in der Kokerei an einem Fenster. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Martin Schoeller fotografiert Prominente wie Angela Merkel oder George Clooney, aber auch Leute von der Straße. Der durch Nahaufnahmen berühmt gewordene Fotograf (51) präsentiert in Düsseldorf seine bislang umfangreichste Werkschau in Deutschland. Rund 170, teils großformatige Arbeiten zeigt das NRW-Forum unter dem schlichten Titel «Martin Schoeller» vom 28. Februar bis zum 17. Mai.

Darunter sind Porträts von Hollywood-Berühmtheiten wie Jack Nicholson und Julia Roberts. Andere Prominente werden in inszenierten Situationen gezeigt - etwa der muskelbepackte Sprinter Usain Bolt inmitten klassischer Statuen oder Tesla-Chef Elon Musk mit Spielzeugautos und Kindern. Eine andere Reihe stellt Bodybuilderinnen vor, eine weitere bildet Zwillingspaare ab.

«Er behandelt mit seiner Art zu fotografieren alle Menschen gleich», sagte Ausstellungskuratorin Anke Degenhard am Donnerstag. Gezeigt wird auch eine 2018 begonnene Serie über Drag Queens. Andere Arbeiten befassen sich mit freigesprochenen Todeszelleninsassen in den Vereinigten Staaten.

In Essen ist derzeit noch eine Ausstellung von Schoeller mit Porträts von Holocaust-Überlebenden zu sehen. Diese Schau bleibt bis zum 26. April in Räumen der früheren Kokerei Zollverein.

SOCIAL BOOKMARKS