Fleischindustrie: Unterkünfte überprüft
Nachdem Anfang Mai unter den Westfleisch-Mitarbeitern in Coesfeld rund 200 Corona-Infektionen nachgewiesen wurden, werden derzeit im ganz NRW die Sammelunterkünfte von Werksarbeitern in der Fleischindustrie überprüft - so auch im Regierungsbezirk Detmeld. Das NRW-Gesundheitsministerium hatte die aktuelle Gesamtüberprüfung angeordnet. Bild: dpa

In vielen dieser Wohnungen haben die Kontrolleure demnach leichte Mängel festgestellt. Die Einrichtungen befinden sich in Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Verl, Herzebrock-Clarholz, Harsewinkel, Rietberg und Langenberg. Etwa 410 Wohnungen seien kontrolliert worden, heißt es. In jeder Unterkunft seien mehrere Personen gemeldet gewesen.

Bei den Überprüfungen wurden etliche Hygienemängel festgestellt. Dazu gehörten zum Beispiel der fehlende Abstand zwischen den Betten, fehlende Reinigungs-, Trocknungs- und Desinfektionsmöglichkeiten oder eine „geringfügige Überbelegung der Unterkunft bezogen auf die Grundfläche“, wie es im Bericht der Bezirksregierung heißt. Einige Mängel hätten direkt an Ort und Stelle beseitigt werden können. Alle weiteren erforderlichen Maßnahmen würden abgearbeitet.

In einem Gütersloher Wohnhaus mit insgesamt 20 Appartements stellten die Prüfer in zwei Räumen hygienische Mängel sowie vor dem Hintergrund der Abstandsregeln eine zu hohe Bewohnerzahl fest. Die Räumung wurde angeordnet. Die zwölf Mieter der Unterkünfte konnten umgehend in andere nicht genutzte Zimmer des Hauses ziehen.

Einzelheiten zu geprüften Unterkünften werden nicht weitergegeben

Die Bezirksregierung weist darauf hin, dass weitere Einzelheiten zu den überprüften Unterkünften nicht ohne Zustimmung des Eigentümers weitergegeben werden dürften. Grund seien gesetzliche Regelungen wie Datenschutz und Schutz von Geschäftsgeheimnissen. Diese Zustimmung liege der Bezirksregierung nicht vor.

Grundlage der aktuellen Gesamtüberprüfung von Sammelunterkünften für Beschäftigte von Werkvertragsnehmern der Fleischindustrie ist ein Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Kontrollen bezögen sich auf alle Standorte solcher Unternehmen im gesamten Land.

Anfang Mai wurden rund 200 Corona-Infektionen unter Westfleisch-Mitarbeitern in Coesfeld nachgewiesen. Experten wiesen darauf hin, dass die Unterbringung in Sammelunterkünften die Verbreitung des Virus begünstige.

SOCIAL BOOKMARKS