Neuer Name für Gerry Weber Stadion
Das Haller Gerry Weber Stadion hat einen neuen Namen. Künftig wird es OWL Arena heißen. Das haben Ralf Weber (l.) und Alexander Hardieck, beide Geschäftsleiter der OWL Sport & Event GmbH, am Dienstag bekanntgegeben.

Künftig wird das Stadion in OWL Arena umgetauft. Darin spiegelt sich laut Mitteilung die enge regionale Verbundenheit des bekannten Veranstaltungsorts nun auch namentlich wider.

Verwurzelung wird intensiviert

„Wir haben schon immer großen Wert auf die Verwurzelung in der heimatlichen Region gelegt. Und wir konnten uns stets auf das Vertrauen der ostwestfälischen Wirtschaft verlassen“, werden Ralf Weber und Alexander Hardieck, beide Geschäftsleiter der OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG (vormals Gerry Weber Management & Event GmbH & Co. OHG) zitiert. „Diese wichtige Verbindung wird ab sofort noch intensiver und werthaltiger.“

Hinter der Umbenennung der Veranstaltungsarena stehe ein neues Konzept, in das bis zu 16 namhafte Sponsoren aus der Region Ostwestfalen-Lippe eingebunden sind, heißt es weiter. Dazu gehörten viele langjährige Unterstützer des weltweit renommierten Tennis-Rasenturniers in Halle im Juni. Durch die Trennung der Namensrechte für die Arena und das ATP-Turnier werde eine breitere, wirtschaftlichere Aufstellung möglich.

Auch Herzebrocker Unternehmen dabei

Infolgedessen habe die OWL Sport & Event GmbH Co. OHG eine Zusammenarbeit für das Arena-Konzept mit Unternehmen aus der Region Ostwestfalen-Lippe vereinbart, heißt es in der Mitteilung weiter. Dazu gehören unter anderem der DSC Arminia Bielefeld, August Storck, Beresa OWL sowie Johannes Lübbering (Herzebrock-Clarholz) „Insgesamt sind derzeit nun 13 Partner dabei, weitere Gespräche mit interessierten Unternehmen laufen“, sagt Weber.

SOCIAL BOOKMARKS