18-Jähriger prallt mit Audi gegen Baum
Bild: Eickhoff
In einer Rechtskurve auf der Linteler Straße prallte ein 18-Jähriger in einem Audi A 4 vor einen Baum.
Bild: Eickhoff

Nach Angaben der Polizeibeamten an der Unfallstelle war der Fahranfänger mit dem Audi A 4 Avant 40 TDI quattro auf der Linteler Straße aus Richtung Neuenkirchener Straße kommend in Richtung Brockweg unterwegs. Ihm folgte ein Arbeitskollege in einer BMW-Limousine, der aber offenbar außerhalb des Sichtbereichs war. In der scharfen Rechtskurve kurz vor einem Hundeplatz verlor der junge Autofahrer offenbar die Kontrolle über den Kombi. Der Wagen kam nach links von der Straße ab und prallte mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit vor einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein etwa oberschenkeldicker Ast abgebrochen. Er prallte etwa zehn Meter weiter auf das Dach des Vereinsheims auf dem Hundeplatz.

Linteler Straße eine Stunde lang gesperrt

Der Arbeitskollege des Unfallverursachers passierte kurze Zeit später die Unfallstelle und alarmierte die Rettungskräfte. Da zunächst gemeldet wurde, der Fahrer sei in dem Wrack eingeklemmt, wurden der Löschzug Spexard und die Kräfte der Berufsfeuerwehr alarmiert, ferner das Notarzteinsatzfahrzeug sowie ein Rettungswagen. D

er 18-Jährige konnte das Fahrzeug aber ohne technische Hilfe verlassen. Er wurde notärztlich behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Die Linteler Straße blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten rund eine Stunde lang gesperrt. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.