Verfahren gegen Spieler im Wettbüro
Foto: Neitemeier
In einem Gütersloher Wettbüro haben Polizeibeamte sechs Personen angetroffen, obwohl Wettbüros zurzeit nicht geöffnet werden dürfen.
Foto: Neitemeier

Als die Beamten das Ladenlokal betraten, hielten sich dort insgesamt sechs Personen. Die Polizei Gütersloh unterstützt laut Mitteilung die originär zuständigen Behörden – das Ordnungsamt – bei der Umsetzung der Bestimmungen der Coronaschutzverordnung. Obwohl die Beamtinnen und Beamten immer wieder Verstößen gegen die Verordnung feststellten, reagierten die Bürger überwiegend verständnisvoll. Die Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung gegenüber der Corona-Regeln sei hoch.´

Vorgaben unbedingt weiter einhalten

Nach wie vor gelte es, unnötige Kontakte zu vermeiden und sich im Sinn der Gemeinschaft an die Vorgaben zu halten, betont die Polizei. Auch im privaten Umfeld sollten die Regeln beachtet werden. Abstandsregel und Maskenpflicht seien unbedingt einzuhalten, zum Beispiel in Geschäften und da, wo es im öffentlichen Raum vorgeschrieben sei. Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung werde die Polizei Gütersloh konsequent verfolgen.

SOCIAL BOOKMARKS