Motorradfahrer tödlich verunglückt
Foto: Grund

Tödlich verunglückt ist am Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Bielefelder Straße in Marienfeld.

Foto: Grund

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam der junge Motorradfahrer, der auf einer schwarzen Honda mit Gütersloher Kennzeichen unterwegs war, nach einem Überholmanöver in einer Kurve rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mehrere Leitpfosten um, die teilweise aus der Verankerung gerissen wurden.

Der junge Mann war nach Auskunft der Polizei aus Marienfeld kommend in Fahrtrichtung Niehorst unterwegs, als er, am Anfang einer langgezogenen Linkskurve, einen weiteren Verkehrsteilnehmer überholte. Nach dem riskanten Manöver – in dem Bereich ist Überholen verboten – verlor er die Kontrolle über sein Gefährt. Er prallte gegen eine Warntafel.

 Während das Motorrad aufgrund der enormen Wucht über einen ein Meter hohen Maschendrahtzaun sowie durch eine drei Meter hohe Hecke, die zur Abschirmung eines angrenzenden Gartens der Hausnummer 62 dienen, katapultiert wurde, fanden die Einsatzkräfte den Fahrer schwerstverletzt vor dem Zaun liegend.

Trotz einer schnellen Hilfe des Rettungsdiensts, der mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen zur Einsatzstelle geeilt war, verstarb der Fahranfänger aufgrund massiver Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der zusätzlich angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 13 wurde nicht mehr benötigt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Bielefelder Straße in beide Richtungen gesperrt. Das Motorrad wurde sichergestellt. Ein Anwohner berichtete, dass es in dem Kurvenbereich der Bielefelder Straße immer wieder zu riskanten Fahrten von Kradfahrern käme.

SOCIAL BOOKMARKS