Rathaus öffnet wieder nach strengen Regeln

Es soll Besucher und Mitarbeiter gleichermaßen schützen soll, heißt es in einer Mitteilung von Stadt-Pressesprecherin Mechthild Walter. Bei dem sogenannten „einlassgesteuerten Besuchsverkehr“ bleibt die Rathaustür geschlossen. Das Konzept funktioniert so, dass man sich an der

Die Öffnungszeiten des Rathauses ab dem 26. Mai im Überblick:

dienstags: 8.30 bis 12.30 sowie 14 bis 16 Uhr; donnerstags: 8.30 bis 12.30 sowie 14 bis 17 Uhr.

Bürgerbüro ab 25. Mai: montags: 8.30 bis 12.30 sowie 14 bis 16 Uhr; dienstags: 8.30 bis 12.30 sowie 14 bis 16 Uhr; donnerstags: 8.30 bis 12.30 sowie 14 bis 17 Uhr.

Eingangstür mit dem Informationsservice in Verbindung setzt und dort sein Anliegen mitteilt. Der Informationsservice vermittelt dann telefonisch den Kontakt zum gewünschten Ansprechpartner. „Erst danach wird man direkt an der Eingangstür abgeholt und zum entsprechenden Büro geleitet“, teilt die Stadt mit.

Bereits an der Rathaustür weisen Schilder auf die geltende Regelung zum Mund-Nasen-Schutz hin. Das bedeutet, dass nur Personen eingelassen werden, die mit einem entsprechenden Schutz ausgestattet sind. Daneben werden die Besucher aufgefordert, sich vor Betreten der Diensträume im Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren.

Trotz der Möglichkeit, zur Erledigung einer Angelegenheit wieder persönlich ins Rathaus kommen zu können, bittet die Verwaltung, zu prüfen, ob sich das jeweilige Anliegen auch telefonisch oder per E-Mail regeln lässt. Mit einem vorher telefonisch vereinbarten Termin ließe sich – sollte ein persönliches Erscheinen erforderlich sein – eine längere Wartezeit vor der Rathaustür vermeiden. Alle Ansprechpartner sind mit den entsprechenden Kontakt-Daten auf der Internetseite der Stadt Harsewinkel unter der Rubrik Rathaus/Bürgerservice hinterlegt.

 Das Bürgerbüro, das bereits seit Ende April an zwei Tagen in der Woche – ebenfalls unter Einhaltung von strengen Vorschriften – geöffnet ist, wird die Zeiten parallel zur Rathausöffnung auf einen dritten Tag ausweiten. Ein Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht.

 

SOCIAL BOOKMARKS