81-jähriger Senior tot aufgefunden
Foto: dpa
Die Polizei informiert, dass der Leichnam des vermissten 81-Jährigen nahe des Rhedaer Bahnhofs aufgefunden wurde. 
Foto: dpa

 Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge dürfte der Tote dort bereits seit längerer Zeit gelegen haben. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen liegen den Beamten derzeit nicht vor. Wie und wann der 81-Jährige, dessen Angehörige in Herzebrock-Clarholz leben, dorthin gelangte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zudem ist eine Obduktion des Leichnams vorgesehen. 

Aufwändige Suche ohne Erfolg

Der 81-Jährige hatte am Samstag, 10. Oktober, in den Abendstunden die Johanniter-Ordenshäuser in Bad Oeynhausen unbemerkt verlassen. In den darauffolgenden Tagen hatte die Polizei mit zahlreichen Beamten und einer Hubschrauberbesatzung mehrfach nach dem Vermissten gesucht. Zudem unterstützten Kräfte der Feuerwehr und der Johanniter-Rettungsstaffel die aufwändigen Suchaktionen. Auch speziell ausgebildete Hunde kamen zum Einsatz. Noch am Freitag vergangener Woche war die Suche wieder aufgenommen worden, nachdem im Sielpark in Bad Oeynhausen ein Schuh gefunden worden war, der mutmaßlich dem Senior zuzuordnen gewesen ist. Parallel zu den intensiven Maßnahmen hatte die Polizei die Öffentlichkeit informiert und um Mithilfe gebeten. Letztlich fand sich aber keine Spur, schreiben die Beamten.

SOCIAL BOOKMARKS