Schützentüte lässt Festfeeling aufkommen
Am Samstag verkaufen die St.-Johannes-Grünröcke die „Druffeler Schützentüte“. Königspaar Uwe Stenger und Johanna Lohmann (vorne), Brudermeister Klaus Schnieder (l.) und Oberst Thomas Kofort wollen damit Schützenfestfeeling für daheim ermöglichen.

„Das Angebot richtet sich ausdrücklich an alle Schützenfestbegeisterten und nicht nur an die Druffeler Vereinsmitglieder“, heißt es in der Pressemitteilung der Grünröcke. Zusammen mit heimischen Lieferanten und Produzenten, die unter normalen Umständen für Bewirtung sowie Unterhaltung der Schützenfestgäste verantwortlich zeichnen, hat die St.-Johannes-Bruderschaft ein attraktives Päckchen geschnürt, das ein wenig über das coronabedingt abgesagte Hochfest an diesem Wochenende hinweg trösten soll.

Autoscooter-Chip, Bier, Bratwurst und Schützenchronik

„Wir wollen allen Freunden unseres Fests wenigstens etwas Schützenfestfeeling für zuhause geben“, erklärt Oberst Thomas Kofort, der die Pakete nach Bestellung unter Telefon 0151/22834879 auch an diejenigen Druffeler ausliefern will, die aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst zum Verkauf kommen können. Außer einem Autoscooter-Chip für 2021 und zwei Fläschchen „Heimatluft“ gehört auch eine Schützenchronik aus dem Jubiläumsjahr 2008 als Erinnerung an „die guten alten Zeiten“ zur Tüte. Ergänzt wird das Sortiment durch sechs Flaschen Warsteiner Pils und fünf echte Druffeler Schützenfestbratwürste.

Auch an potenzielle neue Mitstreiter ist gedacht: Auf einem extra Beitrittserklärungs-Bierdeckel kann die Mitgliedschaft beantragt werden. Abgerundet wird das Paket durch kleine Überraschungen, die zugegeben werden.

Pro verkaufter Schützentüte spendet die Bruderschaft zwei Euro an den Verein „Bürgerhaus Druffel“. „In diesen Zeiten müssen wir einfach zusammenhalten“, betont Brudermeister Klaus Schnieder, der für Samstag auf zahlreiche Interessenten hofft. Für den Verkauf gelten die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen: Alle Kunden müssen Mund-Nase-Masken tragen und die Abstandsregeln einhalten. Wer mit dem Auto kommt, kann auch den eigens eingerichteten „Drive-In“ nutzen.

Am Pfingstwochenende Schützenfahnen hissen

Alle Druffeler Schützen sind zudem für das Pfingstwochenende aufgerufen, mit Fahnenschmuck an Häusern und Straßen zu signalisieren, dass jetzt eigentlich Schützenfest wäre. Auf diese Weise soll ein Zeichen des Zusammenhalts und der Heimatverbundenheit gesetzt werden. Den Jubelregenten wird eine besondere Ehre zuteil: Auf dem You-Tube-Kanal „St Johannes Schützenbruderschaft Druffel“ sind Videos der Feste vor 25, 40 und 50 Jahren abrufbar. Der Link ist auf der Homepage zu finden.

Ein Schützengottesdienst wird nicht stattfinden. Die St.-Johannes-Grünröcke appelliert an ihre Mitglieder sowie Freunde des Schützenfests, die Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten. „Nur dann kann es möglich sein, am Pfingstwochenende 2021 wieder ein fröhliches Schützenfest zu feiern.“

SOCIAL BOOKMARKS