Ahlen: Klimaprotest auf dem Marienplatz
Bild: Voß-Loermann
Auf den Marienplatz in Ahlen lädt die Gruppe  Parents for Future mit (v. l.) Ulrich Simon, Ksenia Knipping und Ludger Bruns für Samstag, 29. Februar 2020, ab 11 Uhr ein.
Bild: Voß-Loermann

Mit ihr will das Team um Ludger Bruns öffentlichkeitswirksam in Erscheinung treten. „Wir planen künftig Kundgebungen zu einem bestimmten Thema, und natürlich schließen wir uns den großen Demonstrationen von ‚Fridays for Future‘ an“, teilte Ulrich Simon am Dienstagabend im Bürgerzentrum Schuhfabrik mit.

Mobilität ist das übergeordnete Thema

Stattfinden sollen die Aktionen alle ein bis zwei Monate. In der Schuhfabrik machte Simon zusammen mit Ksenia Knipping und Ludger Bruns auf weitere Pläne aufmerksam. „Wir haben uns für Samstag das Thema Mobilität vorgenommen“, so Bruns.

Das bedeute, dass man Kinder animieren wolle, zu Fuß zur Schule zu gehen, das Fahrrad zu benutzen und einfach weniger in Autos zu steigen. Um das zu unterstützen, gibt es für die kleinen Fußgänger jeweils eine Belohnung als Geschenk. Klaudia Froede, Leiterin Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität, wird über das Fahrradmanagement der Stadt Ahlen berichten und das neue Konzept vorstellen.

Ausstellung zum Thema Klimakrise

Weitere Rednerin wird Ksenia Knipping sein. Sie spricht über das Thema „Mein Weg zu ‚Parents for Future‘“. Darüber hinaus gibt es eine Ausstellung mit Fakten zur Klimakrise. „Bei der ‚Parents for Future‘-Bewegung machen inzwischen auch viele Wissenschaftler mit.

Wer noch mit von der Partie ist, dazu mehr im „AT“ vom 27. Februar 2020.

SOCIAL BOOKMARKS