Aus der Bütt verkündet Koch den Rückzug
Halb Pirat, halb schnelle Eingreiftruppe: Karsten Koch will auch künftig politisch aktiv bleiben.

So ganz, das wurde in der launigen Ansprache Kochs bei der Traditionsveranstaltung deutlich, wird er der Kommunalpolitik aber nach der Kommunalwahl im Herbst nicht den Rücken kehren. Landrat Dr. Olaf Gericke im Publikum erfuhr es aus erster Hand, dass der scheidende Beckumer Ratsherr nun einen Sitz im Kreistag anstreben wird. Damit könnte Koch auch künftig Mitglied der Landschaftsversammlung bleiben, was die Ausübung eines kommunalpolitischen Mandats voraussetzt.

Kochs Amtskollege von der Freien Wählergemeinschaft, Gregor Stöppel, hatte im Gegensatz zu vielen anderen im Saal schon vorher Wind von Kochs Entscheidung bekommen und nutzte seine Büttenrede, um dem langjährigen politischen Widersacher Respekt zu zollen. Für die CDU beleuchtete Christoph Pundt höchst humorvoll Interna aus der Fraktion.

Die Grünen schickten anstelle eines Redebeitrags die hörenswerte karnevalistische Musikgruppe „Bonsai“ ins Rennen, bei der der grüne Ratsherr Kai Braunert als Frontmann mitwirkt. Als Beitrag der FDP zum Programm trat die Showtanzgruppe „Sternenglitzer“ auf.

SOCIAL BOOKMARKS