Beckumer stirbt nach Unfall im Hospital
Foto: Himmel
In Folge eines Verkehrsunfall auf der Vellerner Straße in Neubeckum ist ein 73-jähriger Mann aus Beckum gestorben.
Foto: Himmel

Der 73-Jährige befuhr mit seinem Auto die Vellener Straße in Richtung Beckum. Kurz hinter einer leichten Rechtskurve geriet der Beckumer mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm in einem Auto entgegenkommender 32-jähriger Beckumer bremste und hupte noch, hatte jedoch keine Möglichkeit auszuweichen. Es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge, wie die Polizei mitteilt.

Rettung nachdem die Frontscheibe entfernt wurde

Im weiteren Verlauf fuhr der Senior mit seinem Pkw in den linken Graben, wo er stehen blieb. Kräfte der Beckumer Feuerwehr retten den 73-Jährigen aus seinem Auto, in dem sie die Frontscheibe entfernten. 

Der Mann befand sich in einem lebensbedrohlichen Zustand, so dass er mit einem angeforderten ADAC-Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Dort verstarb der Mann im Laufe des Tages.

Die beschädigten Fahrzeuge wurde abgeschleppt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 25.300 Euro. Die Vellener Straße war für die Verkehrsunfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle bis 11.45 Uhr gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS