Hilfe bei Behördendeutsch und Bescheiden
Bild: Manouras
Pastor Norbert Happe freut sich, dass Elisabeth Wiengarten für die katholische Kirchengemeinde kostenlose Beratungssprechstunden für die Beelener Bevölkerung anbietet.
Bild: Manouras

Die Diplom-Sozialarbeiterin und pensionierte Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung Beelen kennt sich aus mit Anträgen jeglicher Art.

In offenen Sprechstunden bietet sie allen Ratsuchenden ihre Hilfe an. Die Idee, eine Beratung für Jedermann anzubieten, hat sich aus der Praxis ergeben: „Die nächste Beratungsstelle ist in Warendorf. Dorthin zu fahren, ist mit Kosten und Zeit verbunden. Das wollten wir den Bürgern ersparen“, erklärt Pastor Norbert Happe den ehrenamtlichen Einsatz von Elisabeth Wiengarten.

Zweimal in der Woche, montags und donnerstags, ist ihr neues Büro im Pfarrheim geöffnet – für jeden, der Hilfe benötigt. Der Bedarf ist da, die Ratsuchenden geben sich die Klinke in die Hand. Denn es hat sich schnell herumgesprochen, dass Wiengarten nun nicht mehr im Rathaus, sondern im Pfarrheim Hilfestellungen gibt.

„Ich gehe mit den Bürgern Behördenschreiben durch, prüfe Bescheide und vermittle an weitere Beratungsstellen“, erklärt Elisabeth Wiengarten. Zugute kommen der Sozialarbeiterin ihre guten Beziehungen zur Caritas und die gute Vernetzung durch ihre Tätigkeit als Sprecherin des Kreisflüchtlingsrats in Beelen. Durch ihre Kontakte wird sie immer wieder auf den neusten Stand der aktuellen Gesetzgebung gebracht und kann auch in komplizierten Sachverhalten weiterhelfen.

„Schön ist es, dass unsere neue ehrenamtliche Integrationsbeauftragte der Kirchengemeinde Flüchtlingen beim Ausfüllen von Anträgen helfen kann und soll“, betont Pastor Norbert Happe. Wiengarten will aber auch Hilfe zur Selbsthilfe bieten und den Betroffenen erklären, wie sie zukünftig allein mit Verträgen zurechtkommen.

Einzig ein Thema behandelt sie nicht: „Alles rund um Steuern und das Finanzamt nehme ich nicht an“, sagt sie. „Uns ist wichtig, dass den Menschen im Umgang mit den Behörden geholfen wird“, betont Pastor Norbert Happe. „Das Wissen, das Elisabeth Wiengarten mitbringt, ist groß und tatsächlich unbezahlbar. Ihr ehrenamtlicher Einsatz tut der gesamten Gemeinde gut“, lobt der Geistliche das Engagement.

Montags von 11.30 bis 13 Uhr und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr ist Elisabeth Wiengarten im Pfarrheim für alle Ratsuchenden erreichbar. Die Büro- und Beratungszeiten sind aber nicht in Stein gemeißelt und sollen nach einer Testphase überdacht und bei Bedarf angepasst werden. Die Sozialarbeiterin ist außerhalb der Sprechzeiten unter 01517/0851570 zu erreichen, auch Hausbesuche sind für die Ehrenamtliche denkbar. „Ich bin sehr flexibel“, sagt Elisabeth Wiengarten und lacht. Schließlich kann sie ihr Büro mit Laptop und angeschlossenem Drucker überall aufbauen, auch im heimischen Wohnzimmer.

SOCIAL BOOKMARKS