Nach Demo: Eurobahn kracht in Traktor
Bild: Wild
Ein Traktor, der von einer großen Bauerndemo in Telgte kam, ist am Samstagabend gegen 20.37 Uhr mit einem Zug der Eurobahn kollidiert, die in Richtung Warendorf fuhr. Drei Personen wurden schwer verletzt. Der Zugverkehr musste ausgesetzt, die B64 gesperrt werden.
Bild: Wild

Gegen 20.37 Uhr ist es zu dem Unfall gekommen, als ein Konvoi Traktoren auf dem Rückweg von einer großen Bauern-Demo in Telgte war. Obwohl die Polizei den Konvoi, der auf der B64  Richtung Warendorf unterwegs war, erst im Bereich des alten Haltepunkts Raestrup sicher über die Gleisen lotsen wollte, sind offenbar zwei Trecker zuvor ausgeschert und nach rechts abgebogen, um eine Abkürzung zu nehmen. Während der erste noch vor dem von hinten herannahenden Zug der Eurobahn in den Wirtschaftsweg abbog, wurde der zweite Trecker voll gerammt.

Hinterrad reißt bei Aufprall ab

Der Aufprall war so heftig, dass ein Hinterrad des Traktors abgerissen wurde. Der Schlepper selbst wurde nach rechts auf ein Feld geschleudert und blieb auf der Seite liegen. Das Fahrzeug ist im Kreis Warendorf zugelassen. Nach „Glocke“-Informationen soll es sich bei dem Fahrer um einen Everswinkeler handeln.

Eine Person musste von den Rettungskräften aus der Kabine befreit werden. Beide Insassen des Treckers wurden schwerverletzt mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Auch die Zugführerin erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.

Fahrgäste aus Zug steigen auf Taxis um

Infolge der Rettungsmaßnahmen konnten Teile des Konvois in Richtung Warendorf nicht weiterfahren. In dem Zug der Eurobahn, der von Telgte in Richtung Warendorf unterwegs war, befanden sich nach Auskunft von Polizei-Pressesprecherin Susanne Dirkorte knapp 50 Personen, von denen offenbar niemand ernsthaft verletzt wurde. Sie wurden mit Großraumtaxis nach Warendorf gefahren. Da die Strecke gesperrt werden musste, war ein Schienenersatzverkehr zwischen Warendorf und Telgte einzurichten.

51.966557, 7.866528

Der Rettungseinsatz vor Ort stand unter Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Telgte. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben „mehrere zehntausend Euro“.

SOCIAL BOOKMARKS
51.966557, 7.866528