Oelde: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
Foto: gl
Eine 74-jährige Wadersloherin erlitt bei einem Unfall am Sonntagnachmittag in Oelde schwere Verletzungen. Sie war nach der Kollision mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen und gegen den Zaun eines Vorgartens geprallt.
Foto: gl

Angaben der Polizei zufolge ereignete sich das Unfallgeschehen gegen 15.50 Uhr folgendermaßen. Ein 19-jähriger Rietberger hatte zunächst am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Sünninghausen geparkt. Als er beabsichtigte, in den fließenden Verkehr einzufahren, übersah er dabei offensichtlich den Pkw einer ebenfalls Richtung Sünninghausen fahrenden 74-Jährigen aus Wadersloh.

Von Straße abgekommen und gegen Zaun geprallt

Durch die Kollision wurde der Pkw des Rietbergers in den linken Fahrbahngraben geschleudert. Die Seniorin verlor laut Polizei die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr in einen Vorgarten an der rechten Straßenseite. Bei dem Unfall erlitten der junge Fahrer aus dem Kreis Gütersloh sowie seine 18-jährige Beifahrerin leichte, die 74-jährige Wadersloherin dagegen schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte die Frau nach der ersten Versorgung vor Ort zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsarbeiten wurde die Straße zeitweise ganz und teilweise gesperrt. Auch die Oelder Feuerwehr war vor Ort. Die Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher und streuten Betriebsstoffe ab.

Am Sonntag hatte sich wenige Stunden zuvor bereits eine Kollision auf der Konrad-Adenauer-Allee ereignet („Die Glocke“ berichtete). Angaben der Polizei zufolge wurden dabei fünf von insgesamt sechs Fahrzeuginsassen leicht verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS