Radweg nach Diestedde wird gebaut
Foto: Hahn
In Vorbereitung des in Kürze beginnenden Baus des Bürgerradwegs in Richtung Diestedde stehen bereits die ersten Absperrungen am Rand der zentralen Straßenkreuzung in Sünninghausen. Für die Maßnahme soll die Straße nach Diestedde voll gesperrt werden.
Foto: Hahn

Mitte Januar sollen die Arbeiten am Lückenschluss des Radwegs zwischen dem Oelder Ortsteil Sünninghausen und dem Wadersloher Ortsteil Diestedde starten. Dies teilte die Stadt Oelde jetzt mit. Entlang der L793 (Diestedder und Oelder Straße) entsteht ein Bürgerradweg. Die Planung stehe ebenso wie die Finanzierung, und der Auftrag sei ausgeschrieben und vergeben worden, gab die Oelder Stadtverwaltung bekannt.

Für den Bau des Radwegs würden voraussichtlich etwa fünf bis sechs Monate benötigt. Die Gesamtkosten betragen ungefähr 900.000 Euro. Die Stadt Oelde und die Gemeinde Wadersloh beteiligen sich daran mit jeweils 230.000 Euro („Die Glocke“ berichtete). Der Rest wurde den Angaben zufolge aus Fördermitteln generiert, die zum Großteil von Straßen.NRW sowie vom Kreis Warendorf kommen.

Um dieses lange geplante Projekt umsetzen zu können, hatten nicht nur die Finanzen geklärt werden müssen. Der Radweg wird angesichts der starken Höhenunterschiede und vielen Kurven auf der Strecke vergleichsweise teuer. In der Sitzung des Planungsausschusses im Juni hatte ein Vertreter des beauftragten Büros bereits erläutert, dass für den Radweg an vielen Stellen der Grund stark aufgefüllt und an anderen die Trasse tief ins Gelände geschnitten werden müsse.

Diese komplizierten Rahmenbedingungen sind ein Grund dafür, dass die Sünninghausener in diesen Fall nicht – wie bei Bürgerradwegen sonst üblich – selbst Hand anlegen. Der wichtige Beitrag der Bürger liegt vor allem darin, dass Anlieger Flächen für den Radweg zur Verfügung gestellt haben.

Vor allem Werner Pötter, zu dem Zeitpunkt Ratsmitglied und Bezirksausschussvorsitzender, hatte dafür viele Türen geöffnet und dem Projekt so den Weg bereitet. In Zukunft werden Radfahrer sicher entlang der L793 fahren können. Bis es soweit ist, werde diese für die Dauer der Straßenbauarbeiten für den Verkehr voll gesperrt, teilte die Stadt mit.

SOCIAL BOOKMARKS