Willkommen im Wunderland des KCK
Bild: D. Reimann
Alice im Wunderland war der rote Faden auf dem Prinzenball. Dementsprechend hatten sich sämtliche Komiteemitglieder in Figuren des Klassikers verwandelt.
Bild: D. Reimann

Den Gästen wurde alles geboten: fantastische Kostüme, ein rasantes Programm, Musik und Tanz sowie ganz viel karnevalistischer Frohsinn.

„Der Prinzenball ist einfach nur schön. Man lebt einen wunderbaren Traum, wir haben so eine tolle Zeit mit Euch. Tausend Dank an alle“, sagte Prinz Lui I.. Für ihn und seine Prinzessin Babsy, und das hatte er bereits mehrfach zuvor verkündet, sei mit dem Amt ein Traum in Erfüllung gegangen. Und diese Freude der beiden ist ansteckend.

Flächendeckend gelang es ihnen, alle um sie herum in Bestlaune zu versetzen. Dass alles so am Schnürchen lief, war besonders den Komiteemitgliedern zu verdanken. Die waren am Samstag die heimlichen Stars des Abends, hätte doch jedes Mitglied den Preis für das beste Kostüm verdient. Entsprechend des Mottoliedes war Alices Wunderland für deren Verkleidung auserkoren worden.

Und so glänzte Michael Ellebracht als Hutmacher, Silvia Naschat schwang als Herzkönigin formidabel die Peitsche, Jörg Poppe war das Ei, Hofsänger Stocki der Märzhase, Can Deniz und Mark Brenne Tweedle Dee und Tweedle Dum, und KCK-Präsident Ulrich Krewerth mimte den dienernden Kreuzbuben.

Mehr lesen Sie in der „Glocke“ am Montag.

SOCIAL BOOKMARKS