Berliner, Brötchen und Briefmarken
Bild: Edelkötter
Neben Brot, Brötchen und Berlinern werden Hildegard und Alfons Averhoff in ihrer Bäckerei und Konditorei an der Freckenhorster Straße ab dem 1. Juni auch Postdienstleistungen anbieten.
Bild: Edelkötter

Bereits am Tag darauf, am Donnerstag, 1. Juni, wird nämlich eine Postagentur in der Bäckerei-Konditorei Averhoff an der Warendorfer Straße 39 neu eröffnet. „Wir sind uns mit der Post vertragseinig geworden und werden eine Postagentur in unserer Bäckerei betreiben“, teilt Alfons Averhoff mit und erkennt darin eine dreifache Win-Situation: „Für Freckenhorst bleibt ein Stück Infrastruktur und für die Bürger damit ein Stück Lebensqualität erhalten, die Post selbst kommt ihrer Pflicht nach, im Ort präsent zu sein, und wir erhoffen uns von der Einrichtung einen Zuwachs an Kundschaft“, erläutert Averhoff.

Gemeinsam mit seiner Frau Hildegard, Stellvertretende Vorsitzende der örtlichen Werbegemeinschaft, ist er so genannter Agenturnehmer. Das bedeutet unter anderem, dass die Angestellten Mitarbeiter des Hauses Averhoff und nicht der Post sein werden. Auch auf die örtlichen Briefträger und Paketlieferanten haben die Averhoffs keinen Einfluss. Sehr wohl aber werden Päckchen, Pakete und Einschreiben, die nicht zugestellt werden konnten, zukünftig in der Agentur zur Abholung bereit liegen. Auch die Einrichtung der Agentur wird von der Post gestellt. Zudem werden die Averhoff-Mitarbeiter – das Team mit einer Vollzeit- und mehreren Teilzeitstellen ist keineswegs schon komplett – intensiv seitens der Deutschen Post geschult. In der ersten Woche wird zudem ein Experte des Unternehmens vor Ort sein, Tipps geben und einen reibungslosen Postbetrieb gewährleisten.

Alle Postdienstleistungen, aber keinen Postbankbetrieb wird es ab dem 1. Juni in der Bäckerei Averhoff in Freckenhorst geben. Vergebens werden die Stiftstädter daher nach Geldautomat und Kontoauszugsdrucker Ausschau halten. Auch Postfächer werden nicht installiert. Darüber sind die Postfachkunden im Ort informiert worden. Den Kunden wird ein Briefkasten an der Hausfassade zur Verfügung stehen. Hinter dem Gebäude gibt zudem es ausreichend Parkplätze. Das Angebot des Hermes-Paketshops werden die Averhoffs einstellen

SOCIAL BOOKMARKS