BBC Münsterland lächelt trotz Niederlage
Bild: Brandt
Sören Müller 8l.) und Julian Lammering verloren mit dem BBC Münsterland in Köln.
Bild: Brandt

Die Hot Rolling Bears Essen, vor dem Spieltag nur zwei Punkte zurück und mit dem besseren direkten Vergleich gegen die Warendorfer, verloren ebenfalls. Sie zogen in Hannover den Kürzeren. So bleibt der BBC Münsterland vor Essen und muss nun „nur“ noch sein letztes Spiel am 7. März gegen Absteiger Paderborn gewinnen, um die Meisterschaft feiern zu können.

„Ich kannte das Ergebnis von Essen schon vor dem Anpfiff“, verriet BBC-Trainer Marcel Fedde. Essen hatte direkt im Vorfeld in Hannover gespielt. „Ich habe der Mannschaft aber extra nichts gesagt, damit die Konzentration nicht verloren geht“, erklärte der Übungsleiter. Allein genutzt hat sein Schweigen letztlich nichts.

Der Unterschied war nämlich, dass der BBC zunächst kaum etwas, die Kölner fast alles trafen. Unglaubliche 70 Prozent Trefferquote hatten die 99ers am Ende. Normal sind rund 50 Prozent.

Die Chancen auf den Titel stehen für die Warendorfer nun sehr gut. Dann würde man Ende März als erster der Gruppe Nord im Aufstiegs-Playoff zunächst beim Süd-Zweiten Mainhattan Skywheelers in Frankfurt spielen, der dann am 4. April zum Rückspiel in Warendorf antreten müsste.

„Aber erstmal müssen wir Meister werden“, sagt Fedde. Das sei das nächste große Ziel, alles weitere werde man dann sehen.

BBC: Müller (29), Lammering (10), Heseker (7), Schorp (4), Niehaus (4), Wibbelt (3), Heichel (2), Hoffmann, Tsatsoulis

SOCIAL BOOKMARKS