Titeltraum zerplatzt gegen gegen Köln
Bild: Brandt
Leon Wissmann verlor mit dem BBC Warendorf II gegen Köln III.
Bild: Brandt

 „Es kann nicht sein, was bei uns alles daneben gegangen ist“, haderte der Mannschaftsverantwortliche Dietmar Fedde mit der Abschlussschwäche. Es war von Anfang an nicht der Tag der BBC-Reserve. Bereits im vorab ausgetragenen, in Sachen Aufstieg bedeutungslosen Spiel gegen die Freren Falcons tat sie sich schwer. Zwar stand unter dem Strich ein 45:39-Sieg, doch zu überzeugen wusste die Darbietung nicht.

Dieser Eindruck setzte sich in der entscheidenden Partie gegen Köln fort. Die Domstädter wirkten mental frischer und weniger verkrampft. Sie übernahmen die Führung. Jedoch blieb der BBC stets in Reichweite. Und im dritten Abschnitt schien es so, als könnte er die Angelegenheit zu seinen Gunsten wenden. Bei 25:25 gelang erstmals seit der Anfangsphase der Ausgleich. Mit 27:27 ging es in das Schlussviertel.

Alles war möglich. Das Heimteam ging zunächst in Front und schien dem großen Ziel plötzlich ganz nahe. Selbst eine Niederlage mit fünf Punkten Differenz hätte angesichts der Aufstiegsregelung wohl gereicht. Doch in den letzten drei Minuten kippte die Partie. Der BBC traf überhaupt nicht mehr, so dass Köln mit zehn Punkten Vorsprung gewann. „Wir haben es verdientermaßen nicht geschafft. So wie die Mannschaft sich dargestellt hat, hat sie in der Regionalliga nichts zu suchen, sondern ist besser in der Oberliga aufgehoben“, sprach Fedde Klartext.

In sportlicher Hinsicht wurde der Aufstieg zwar verpasst. Aber aufgrund von möglichen Verzichts und Team-Rückzügen könnte der BBC doch noch in die Regionalliga rutschen.

BBC II: Wissmann (13), Externest (13), Henkenjohann (12), Kolkilic (2), Dannenberg, D. Fedde, Schultes

SOCIAL BOOKMARKS