Krösche neuer Sportchef beim SC Paderborn
Bild: dpa
Er hat nun das Sagen an der Pader: Der langjährige Kapitän und Rekordspieler Markus Krösche ist seit Freitagmittag neuer Sportchef beim SC Paderborn 07. Der 36-Jährige erhält einen Fünfjahresvertrag.
Bild: dpa

Von 1999 bis zur Saison 2014/2015 stand Krösche im Dienst an der Pader. In der Zeit wurde er Kapitän und avancierte mit 354 Partien zum Rekordspieler des Sportclubs. Anschließend übernahm er den Job des Trainers der Zweiten Mannschaft, ehe er als Co-Trainer von Roger Schmidt bei Bayer Leverkusen anheuerte. Dort wurde er allerdings vor zwei Wochen gemeinsam mit Schmidt entlassen.

Präsident Wilfried Finke sprach bei der Vorstellung von einem „erfreulichen Ereignis“. Schließlich habe Krösche eine „makellose Vita“ vorzuweisen, die von Erfolgen gekrönt ist. Mit ihm habe der Vereine eine erstklassige Lösung für die Besetzung des Postens gefunden.

Krösche selbst betonte, er habe den Verein nie aus den Augen verloren. „Mein Ziel war es immer, mal wieder beim SCP tätig zu sein. Dass es jetzt so schnell geht, war nicht geplant“, sagte er. Der 36-Jährige freut sich nun auf die Aufgabe bei seinem SC Paderborn, mit dem er an die Erfolge früherer Tage anknüpfen möchte. „Ich bin überzeugt davon, dass wir hier im Verein Möglichkeiten haben, wieder erfolgreich und nachhaltig arbeiten zu können“, unterstrich Krösche.

Das ist auch bitte nötig. Denn dem Verein droht der dritte Abstieg im Folge. Um den abzuwenden, muss am Wochenende gegen Jahn Regensburg ein Sieg her. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge könnte diese Partie schon ein Fingerzeig sein, in welche Richtung es geht. Ob Trainer Stefan Emmerling auch bei einer neuerlichen Niederlage Trainer bleibt, ließ Finke offen. „Trainer einzustellen ist ab heute auch nicht mehr mein Job“, sagte er und verwies auf den neuen Sportchef Krösche.

SOCIAL BOOKMARKS